Du trägst vielleicht Viren in dir

Mein musikalischer Beitrag zu der aktuellen Corona-Situation ☻ Humor hilft mir sehr, auch nicht so leichte Zeiten zu überstehen, und ich hoffe, auch euch muntert mein selbstgemachtes Video auf! ❤ 

Es ist für uns alle hart, unser Leben einzuschränken und unser soziales Leben zu minimieren, aber es ist ein wichtiger und sinnvoller Schritt, den wir die nächsten Wochen durchhalten müssen und dürfen. Eine neue Erfahrung für uns alle, die wir so akzeptieren müssen, wie sie nun mal ist. Wir sollten das Beste draus machen. Ich habe die Zwangspause kreativ genützt. Der Originalsong ist aus dem Jahr 1999 von ECHT, mit dem Titel “Du trägst keine Liebe in dir“, und der Text stammt von mir und wurde durch die aktuelle Situation inspiriert.

Liebe Alle, haltet durch! Es geht um ein paar Wochen! Wir schaffen das gemeinsam. Bis dahin: Nehmt es mit Humor, nutzt die Pause für euch, erholt und entspannt euch, macht auch mal ein Home-Workout und das Wichtigste: genießt meinen Song Du trägst vielleicht Viren in dir 😉

Gerne teilen, teilen, teilen. Ich freu mich gerade in dieser Zeit ohne Auftritte (und ohne des Künstlers Brot: Applaus😂) besonders über Kommentare und Likes bei youtube.com, auf meiner Facebook-Seite Isabella Ošaben-Künstlerin (https://www.facebook.com/IsabellaOsaben/ ) oder auf instagram (@isabella_osaben)

Alles Liebe ❤ 

Eure Isabella

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

code